Aktuelles vom Infokasten



Hallo Kleingärtner, an dieser Stelle soll mal eine kleine Zusammenfassung unserer Vollversammlung folgen, die, wie angekündigt, am 9.März 2018 im Schützenhaus stattfand. Anwesend waren 43 Gartenfreunde, angesichts der vielen durch Krankheit entschuldigten Gärtner trotzdem eine gute Beteiligung eurerseits. Um was ging es: In erster Linie um die Kosten für Strom und die Nutzung des Abfallcontainers für das Jahr 2018. Beim Strom haben wir im Jahr 2017 eine Differenz im Preis je kw/h zwischen Einnahme und Ausgabe von 5 Cent gehabt. Bedeutet immerhin einen Betrag von über 500€ Differenz. Das wir so nicht weiterwirtschaften können ist klar. Abgesehen von den Ursachen (ungenaues Ablesen?, Leitungsverluste durch immer mehr Elektrogeräte, defekte Zähler), wurde folgendes Beschlossen. Als erstes eine Erhöhung des Strompreises um  mindestens 2cent, wobei das nicht reichen wird, genaues wird auf der nächsten Vorstandssitzung beschlossen und bekanntgegeben. Damit wird jedem Kleingärtner die Möglichkeit gegeben seinen Verbrauch selbst zu regeln. Auch wurde angeregt die Anzahl der Elektrogeräte zu reduzieren. Muss man das ganze Jahr eine Gefriertruhe betreiben??? 

Beim Ablesen im Herbst wird neben dem jeweiligen Ableser auch ein Vertreter des Vorstandes anwesend sein. Details dazu werden demnächst im Schaukasten des Vereins veröffentlicht!

Bei der Containernutzung  gilt folgende Regelung: Nur noch eine monatliche Öffnung des Containersfür schwer kompostierbare Abfälle, die nur noch zerkleinert oder grob gehäckselt angenommen werden. Auch wird eine kleine Gebühr erhoben. Für alles andere bitte den eigenen Kompost benutzen! Wir werden die Möglichkeit schaffen das 2-3mal im Jahr ein Häcksler im Verein steht, womit man z.B. seinem Baum oder Strauchschnitt zerkleinern kann.

Auch wurde auf die Einhaltung des Bundeskleingartengesetzes und der Satzung hingewiesen. Dieses wurde in der jüngsten Vergangenheit, und ganz sicher auch in der Zukunft von den zuständigen Behörden kontrolliert und gefordert.

Diejenigen Gartenfreunde, die das Seil des Ausnutzens von sogenannten Grauzonen immer weiter und überspannen, sollten doch daran denken das dieses auch mal reisen kann. Wir werden diejenigen Gartenfreunde in Kürze anschreiben. Auch dieses ein Beschluss der Vollversammlung.

Erfreut konnten wir zur Kenntnis nehmen das fast alle Beiträge pünktlich bezahlt wurden. Sämtliche zu Jahresbeginn fälligen Rechnungen an den Verein (Strom, Wasser)wurden pünktlich überwiesen, der Verein ist schuldenfrei und die Finanzen ordentlich geführt. Dieses wurde von der Revisionskommision überprüft und bestätigt!

Es konnten auch wieder neue Mitglieder aufgenommen werden so das auch dieses Jahr wieder alle Gärten belegt sind. Auch haben wir eine kleine Liste von Interessenten die gerne einen Garten in unserer Anlage hätten. Hier noch mal der Hinweis: Diese Liste wird vom Vorstand geführt und zwar nach Reihenfolge der Anmeldungen. Hinter dem Rücken des Vorstandes getätigte Absprachen hinsichtlich der Gartennutzung und Übergabe sind somit nicht rechtskräftig! 

Was auch bestätigt wurde ist der Arbeitsplan für dieses Jahr, in dessen Mittelpunkt unser 70jähriges Vereinsjubiläum im August steht. Und zwar am Wochenende vom 17-19 August. 

Wer sich in die Vorbereitung einbringen möchte ist hiermit recht herzlich eingeladen!

So das soll es erst mal gewesen sein. Die Mitglieder des Vorstandes unseres Gartenvereins wünschen allen Pächtern und ihren Familien ein schönes und ruhiges Gartenjahr!


Für dieses Jahr ist auch wieder der Besuch unseres Gärtners geplant, dieses wird wahrscheinlich um Pfingsten herum sein, da sind die Eisheiligen vorbei, da passt das. Der genaue Termin sowie die Vorgehensweise werden rechtzeitig bekanntgegeben. Obwohl, wie es läuft wisst ihr ja.

Wir werden dieses Jahr mal die Idee einer Tauschbörse aufgreifen. Eine Art Pinnwand, wo jeder,das was er nicht mehr benötigt, anbieten kann. Egal ob Pflanzen oder Gartengeräte.

Was meint Ihr dazu? Sprecht uns einfach an!